Zum
10 jährigen Jubiläum von
Baan Kamlangchay


am 6. Dezember 2013

 

Diashow und ein Videoprotokoll
von Juerg Schaerer und Christoph Müller

 

 

 

Im den Wintermonaten Dezember und Januar ist am meisten los in Baan Kamlangchay. Dann kommen viele Angehörige zu Besuch. Elisabeth Rohner hatte im Dezember ihre Tochter hier.

 

 

Vor 10 Jahren hatte Martin Woodtli seine Institution für Alzheimerkranke in Chiang Mai gegründet. Woodtli, seine Angestellten und seine "Gäste" sind ins Quartier integriert, Nachbarn kommen zu Besuch und der Gemeindepräsident lässt sich immer wieder blicken. Zum 10jährigen Jubiläum segnen die Mönche des nahegelegen Tempels "Baan Kamlangchay"

 

 

Zum Jubiläum hat Martin Woodtli die beiden Schweizer Musiker Linard Bardill und Walter Lietha eingeladen, die mit den Gästen Woodtlis und den Angestellten alte Schweizer Lieder sangen. Man liess eine Bühne aufbauen und die beiden Schweizer Musiker probten mit dem thailändischen Angestellten und Gästen für einen Auftritt am Jubiläumsakt.

 

 

Bardill und Lietha sangen bis in den Abend hinein mit den Gästen von Baan Kamlangchay. Und es zeigte sich: die Lieder der Kindheit und der Jugend bleiben den Menschen lange im Gedächnis. Auch wenn sie sonst fast alles vergessen haben: die alten Lieder sind noch da.

 

 

Fast eine Woche hatten die Gäste und das Personal das Schweizer Lied "Luegid vo Berg und Tal" und das Baan Kamlangchay-Lied geübt. Stolz trugen sie es am Jubiläumsabend vor.